Deutsch Englisch



Weitere Kataloge

Suchverlauf löschen

[]

  Hochschularchiv | THÜRINGISCHES LANDESMUSIKARCHIV


 
 
Das Hochschularchiv | THÜRINGISCHE LANDESMUSIKARCHIV Weimar (HSA | ThLMA) bildet mit seinen wertvollen Akten- und Notenbeständen ein wichtiges Fundament für die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Musik- und Kulturgeschichte in Mitteldeutschland.

Die reich gefüllte Musikschatzkammer Thüringens enthält Musikarchivalien aus fast acht Jahrhunderten, darunter Thüringens älteste Notenhandschrift (um 1200), den historischen Notenbestand des Deutschen Nationaltheaters (18.-20. Jh.), zahlreiche Adjuvantenarchive aus Thüringer Pfarrgemeinden (16.-19. Jh.), die Notensammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins (ADMV), viele Komponistennachlässe, das Thüringer Volksliedarchiv, eine ethnologische Instrumentensammlung sowie ein umfangreiches Schallarchiv. Als Informationszentrum für die Thüringische Musikgeschichte stellt es (teils auch seltene) Sekundärliteratur und wissenschaftliche Sammlungen unterschiedlichster Art zur Verfügung und bietet zusammen mit seinen Kooperationspartnern die institutionelle Basis für eine effektive Vernetzung der regionalen musikgeschichtlich orientierten Forschungsinitiativen.

Der Katalog enthält die Buchbestände des ehemaligen Instituts für Volksmusikforschung sowie die Handbibliothek von Arno Werner (1865-1955), der vor 1945 in viele mitteldeutschen Kirchenarchiven nach wertvollen musikalischen Quellenbeständen geforscht hat.

Ebenfalls im Katalog enthalten ist der ehemalige Alt-Bestand der Hochschulbibliothek (vor 1900), mit wertvollen Notenhandschriften und -drucken aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Der historische Notenbestand des Deutschen Nationaltheaters (18.-20. Jh.) sowie die Adjuvantenarchive (Notensammlungen aus Thüringer Kirchenarchiven, 16.-19. Jh.) sind recherchierbar im Internationalen Quellenlexikon für Musik (RISM) (mit der Standort-Sigle "D-WRha").